Freitag, 30. Oktober 2015

[Magazines] Barbara

Barbara - das neue Magazin von und mit Barbara Schöneberger - behauptet von sich kein normales Frauenmagazin zu sein. Auf dem Cover prangt ein Hinweis: "ohne Diät, Workout und To-Do-Listen" und um es schon mal vorneweg zu nehmen, dies findet man in den 202 Seiten tatsächlich nicht.


Ich habe das Heft genauer unter die Lupe genommen, weil ich in der Zeitschriftenabteilung auf der Suche nach etwas Anderem bin, als es die klassischen Frauenmagazine zu bieten haben.

Ich bin oft angeödet von Kaufvorschlägen, die das Budget von fast allen sprengen, von Kochrezepten, für die noch nicht mal meine Oma die Muße hat und von unsinnigen Ratschlägen, wie ich Männer auf mich aufmerksam machen kann.

Stattdessen möchte ich in der Lektüre versinken, möchte zum Lachen und Nachdenken gebracht werden und vielleicht auch mal was Neues erfahren.

Wie gut ist also Barbara?

Facts


3,80 €
erscheint monatlich
202 Seiten
Davon 27 % Werbeseiten; insgesamt 54 Seiten voller Werbung!

Kategorien

 

Magazin

 


Das Heft startet mit drei Seiten "Wunschzettel des Monats", also teils unsinnigen Kaufvorschlägen für überteuerte Produkte, die niemand braucht. Oder gibt es hier jemanden, der sich für kupferne Vögelbadewannen für 135 € interessiert??

Leben




Dies ist der dickste, der spannendste und abwechlungsreichste Teil des Magazins. Es gibt interessante Statements von Leuten, die das erste Mal einen Menschen verloren haben, ein Gespräch mit Sarah Connor und Barbara, Fotos von Jungesellinnenabschieden und einen Bericht über den Ablauf der Wochen nach der Geburt in China.
Die Themen sind typisch klischeehafte Frauenthemen: Praktikum in der Großfamilie, dein Mann hat eine andere, Sexgeschichten - garniert mit seriösen Studien und frischgebackene Mutter sein - darum drehen sich die meisten Seiten.
Dazu gibt es noch ein paar Seiten mit Wer-in-welchem-Alter-was-erlebt. Frage: Wie fühlen sich die Leser, wenn sie mit mehr als 29,3 Jahren noch kein Baby haben? Oder mit über 40 noch nicht die eigene Immobilie besitzen? Das ganze hat für mich etwas von einer Checkliste, wobei der Teil ab 53 Jahren eigentlich sehr gut klingt :D

 
Und dann gibt es noch den Gedankenleser, der allen verunsicherten Frauen dieses Planeten erzählt, welches Aussehen Männer bevorzugen: Ungeschminkte Frauen. Kann ja sein, aber so ein Statement hätte ich eher in der Joy oder der Bravo Girl erwartet als in der Barbara!


Mode



 
Leute, die Vouge und Co mögen, werden den Modeteil der Barbara lieben. Es gibt nur das Beste vom Besten: Valentino, Longchamp, Saint Laurent, Alexander McQueen, Jimmy Choo, MCM und Hermès. Wer das kaufen soll? Ja, das weiß ich auch nicht.
Und es werden und guter Frauenzeitschriftmanier Prominente ihrem Outfit nach beurteilt, anstatt sich auf ihr Schaffen zu konzentrieren. Kein Wunder, dass Schauspielerinnen immer noch weniger verdienen als ihre Kollegen.


Beauty



Es gibt einen Selbstversuch, bei dem eine Frau, die immer mit Make-Up rausgeht, ohne raus muss und eine, bei der es genau anders herum ist. Dabei geht es vor allem über die eigenen Gefühle und die Reaktionen der Mitmenschen, wobei natürlich nicht ausgelassen wird, jedes verwendete Produkt abzubilden und zu benennen.
Der Rest des Ressorts ist vor allem Produktplacement: Rote Lippenstifte und Handpflegecremes, dazu ein paar Produktneuheiten. Versteht mich nicht falsch, ich habe prinzipiell nicht gegen Produktvorstellungen, wenn es sich dabei wirklich um ein revolutionäres Produkt handelt. Der erste Unterlack, der den Lack eine Woche tragbar macht, das erste Trockenshampoo oder der erste Chubby-Stick auf dem Markt sind für mich durchaus eine Erwähnung wert.

Food



Vier "Respekt"-Rezepte: Schweinekrustenbraten, Ganzer Hummer, Rinderrouladen und Biskuitrolle. Dazu eine Auswahl an Fernseh-Food mit Angabe des "Hüftgoldfaktors".

Home


Mit zwölf Seiten ein eher kleines Kapitel. Man kann so viel aus Home machen. Kann Architektenhäuser porträtieren, Einrichtungsstile vorstellen oder Anleitungen für die Hausrenovierung präsentieren. Könnte Frauen Mut machen, sich eine Bohrmaschine zu kaufen. Was meint ihr, wie der Home-Abschnitt in einem Männermagazin aussehen würde? Sehr viel unterhaltender und abwechlungsreicher als dieser hier: ein reiner Katalog an überteuerten Tellern.

Reise

 

Der Reisebericht über die Kapverdischen Inseln hat mir sehr gefallen. Es gibt tolle Bilder und man bekommt ein richtiges Feeling von der eher unbekannten Destination.

Fazit

 

Barbara hält nicht, was es verspricht, aber ich finde es einen Tick besser als vergleichbare Magazine wie Brigitte oder Jolie, weil es für sich den Anspruch hat, dem Leser gut zu tun und ihn nicht unglücklich zu machen. Das klappt nicht immer und das Magazin arbeitet leider mit allen Klischees, die es über Frauen gibt. Da fühle ich mich als kinderlose, junge Studentin leider oft nicht angesprochen. Wo ist der Teil über Beruf und Selbstverwirklichung? Und der über Wissenschaft und Technik? Ich finde, sie haben neben Beauty und Food durchaus ihre Daseinsberechtigung in der Frauenwelt.

Wen die vorgestellten Inhalte angesprochen haben, kann sich Barbara ruhig kaufen. Die Reportagen im Ressort Leben waren sehr unterhaltsam. Ich hätte Barbara Schöneberger etwas mehr zugetraut. Sie ist so ein toller Mensch voller Esprit und Energie, so anders, so unabhängig, aber leider hat sich das nicht auf ihre Zeitschrift übertragen.

Ich gebe ihr 6 von 10 Lesebrillen.


Bis auf weiteres werde ich eher selten zu Frauenmagazinen greifen, wenn dann bleibt mein Favorit die Maxi.

Sonntag, 25. Oktober 2015

Immer wieder sonntags...


|Gesehen| Gerade eben zum gefühlt tausendsten Mal: Harry Potter und der Stein der Weisen! Am liebsten möchte ich mir alle Teile wieder anschauen #ProjektbisWeihnachten. Mein Lieblingszitat aus diesem Film ist: "Danke, aber ich entscheide selbst, wer zur falschen Sorte gehört!" - Das würde ich zu gerne den ganzen Nazis ins Gesicht sagen!

 |Gelesen| Barbara ausgelesen. Meine Meinung ist gespalten und ich plane eine ausführliche Review für diese Woche.

|Gehört| Bei meinem Opernbesuch (als Student habe ich das Privileg, gratis in alle Vorstellungen des Staatstheaters zu kommen - ein schöner Luxus, den ich nutzen möchte, denn normalerweise kostet so eine Karte bis zu 50 €!) "Wir binden den Jungfernkranz" aus "der Freischütz". Für alle, die die Oper meiden, weil man nichts versteht: In unserem Theater gibt es Übertitel, sodass man mitlesen kann, was gesungen wird... sehr sinnvoll!

|Getan| über Interrail recherchiert. Ich kannte das bis gestern Abend, als ich zufällig eine Doku drüber gesehen habe, gar nicht. In den 70ern war es quasi das, was heute Work&Travel ist. Mit einem Ticket kann man in ganz Europa für 30 Tage mit dem Zug fahren, es ist eine Flatrate. Für Leute bis 26 Jahren sind die Tickets stark ermäßigt und gibt auch Tickets für kürzere Zeitspannen und für einzelne Länder, die dann eben günstiger sind. Wir planen für nächstes Jahr eine Großbritannien-Rundreise und da bietet sich das Interrail-Ticket echt an. Jetzt überlegen wir, ob wir noch nach Irland reisen, wenn wir schon so ein Flatrate-Ticket haben... Bin ich die einzige, die davon noch nie gehört hat?

|Gegessen|einen sehr großen Granatapfel. Ich liebe sie! Und dieser hat nur 1,50 € gekostet! Perfekt geeignet zum Snacken während ich einen Film schaue.

|Getrunken| noch nicht, aber ich habe den ersten Kinderpunsch des Jahres gekauft und freue mich schon drauf!

|Gedacht| dass die Stadt am Wochenende immer so ruhig und leer ist. Is here anybody alive?

|Gefreut| dass meine mysteriösen Nach-Migräne-Kopfschmerzen weg waren, die ich übrigens einfach so abends bekommen habe OHNE Migräne vorher zu haben und die ganze drei Tage geblieben sind...

|Gelacht| mit einem älteren Herrn, der auch alleine in der Oper war, über Regisseure, die klassische Stücke abändern. Dadurch hat sich die Vorstellung leider so in die Länge gezogen und es wurde mehr gesprochen als gesungen.

|Geärgert| Wieso regen sich immer alle so über die Zeitumstellung auf? Ich hatte damit noch nie ein Problem, nach dem Aufstehen bin ich in der neuen Zeit. Gerade sonntags steht man doch normalerweise eh immer zu unterschiedlichen Zeiten auf.

|Gekauft| goldbesprühte Tannenzapfen für den Adventskranz von dm. Wir werden einen "rohen" Kranz kaufen, also einen, der schon gebunden ist, aber noch nicht geschmückt und die Deko des letztjährigen Kranzes haben wir aufgehoben und werden wir einfach wieder neu arrangieren.

|Geklickt| DIY Stirnband mit TWIST

Sonntag, 18. Oktober 2015

Immer wieder sonntags...

|Gesehen| Babys
|Gelesen| ich habe mir ein neues Magazin gekauft, das anders als normale Frauenmagazine sein soll, die meiner Meinung nach Frauen mehr oder weniger für naiv, reich und kaufsüchtig halten. Es heißt "Barbara" und Barbara Schöneberger hat das Magazin wohl auch mitgegründet. Wenn ich es gelesen habe, werde ich berichten, wie ich es finde.
|Gehört| Nüx
|Getan| die Frankfurter Buchmesse besucht. Sehr viel Inspiration bekommen. Vor allem hat mir die Athmosphäre sehr gefallen. Sehr viel netter als auf der IAA!
|Gegessen| Selbstgemachte Pizza - Rezept folgt
|Getrunken| endlich wieder selbst gesprudeltes Wasser. Unser SodaStream wurde ganz ruck zuck repariert und wir haben ihn wieder. Was für eine Erleichterung! Die letzten Wochen mussten wir ohne Auto Kästen schleppen! Wasser ohne Kohlensäure schmeckt bäh...
|Gedacht| ob es zu früh ist, sich über den Adventskranz Gedanken zu machen. Bei dm gibt es schon so viel Dekoration dafür und ich will sie haben, bevor sie ausverkauft ist!
|Gefreut| Über den Erfolg des SV Darmstadt. Ich bin eh immer auf der Seite der Underdogs.
|Gelacht| viel mit Freunden, die uns spontan besucht haben
|Geärgert| über unseren Nachbarn, der nichts von Nachtruhe hält und besoffen manchmal einen riesen Radau veranstaltet
|Gekauft| ganz viel Süßes

|Geklickt| Citavi - ich werde bald meine Bachelorarbeit schreiben und will mit Citavi das Quellenverzeichnis erstellen. Es arbeitet als Add-In in Word und ist komfortabler als die Quellenverwaltung von Word. Für die meisten Stundenten ist es kostenlos.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

[Haul] Süßigkeiten

Ich war bei ALDI einkaufen und es ist mehr geworden, als ich geplant habe.
Und bitte entschuldigt die Bildqualität... es war schon dunkel draußen.


Feine Obst-Auslese

Ich hatte aus der Serie schon die schwarzen Johannisbeeren und jetzt eben ein Mix: Pfirsich, Erdbeer-Rhabarber, Mirabelle-Aprikose, Brombeer-Holunder, Kirsche und Birne. Ich finde, dass sie bei den Sorten echt sehr kreativ waren. Schmecken auch sehr lecker. Ich nasche sie gerade, während ich diesen Post schreibe.
0,99 für 250 g

Ritter  Sport mini Winter-Mix

Die Jahreszeiten-Packung kaufe ich immer ganz gerne und die hier habe ich gesehen und musse sie auch wieder haben. Es sind dabei Vanilla Chai Latte, Nusskipferl und gebrannte Mandel. Ich glaube, gebrannte Mandel gab es schon mal. Am meisten freue ich mich auf Nusskipferl!
1,99 für 200 g

Moser Roth Chocolat Délice Praliné Edel Vollmilch & Mousse au Chocolat Sauerkirsch-Chili

Ich mag Tafeln mit cremiger Füllung, wie die Lindt Lindor. Genau so wie Schokolade mit Mousse; die von Ritter Sport ist göttlich! Daher muss ich die beiden hier auch probieren!
je 1,69 für 187,5 g

Berberitzen

Berberitzen sind aus dem aktuellen Angebot, daher muss man hier schnell sein! Berberitzen sind getrocknete Granatäpfelkerne und ich kenne sie vom Perser; da werden sie häufig in die Sauce getan.
Ich liebe Granatäpfel (zum Glück fängt jetzt wieder die Saison an :D ) und ich kann mir die Berberitzen gut im Müsli vorstellen.
1,99 für 150 g

Granatapfel-Konfitüre

Habe ich schon erwähnt, dass ich Granatäpfel liebe? :D
Nee, mal im Ernst, wie toll ist das denn? Ich wusste nicht, dass es das als Marmelade gibt, und als ich sie gesehen habe, musste ich sie natürlich haben. Hoffentlich schmeckt sie so gut, wie ich es mir vorstelle. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt darauf!
1,29 für 265 g

So, das war alles für heute. Eigentlich bin ich ja zum ALDI gegangen, weil ich Baklava kaufen wollte (ja, sie haben eine Orient-Woche), aber die sahen dann doch nicht so toll aus. Dafür habe ich viel Besseres gefunden! Ich freue mich schon alles auszuprobieren!

[How To] Top gepflegte Lippen im Winter

So langsam wird es draußen wieder kälter und ungemütlicher. Dementsprechend haben viele wieder Probleme mit trockenen, spröden Lippen. Das muss nicht sein; du kannst dem mit den folgenden Tipps vorbeugen:

Geballtes Wissen


Die Haut besteht aus fünf Schichten. Die oberste ist die Oberhaut, auch Epidermis genannt. Sie besteht vor allem aus abgestorbenen, verhornten Zellen und Talg. Sie bietet einen guten Schutz gegen eindringende Erreger, mechanischer Reizung und UV-Strahlen. Sie nutzt sich immer wieder ab und neue Hornzellen kommen nach. Der Talg ist nichts anderes als von Körper hergestelltes Fett und dank seines niedrigen ph-Wertes haben Krankheitserreger es schwer, in die Haut einzudringen. Gleichzeitig verhindert es, dass Wasser aus den Hautzellen herausdiffundiert, da Wasser und Fett sich nicht mögen. Die Zellen bleiben so intakt und die Haut gepflegt und geschmeidig.
maximale Menge von Wasserdampf in der Luft - Quelle Wikipedia
Die Haut an der Lippe verfügt aber über keine Talgdrüsen, sodass hier das Risiko trockener Haut erhöht ist.
Stoffe, auch Wasserdampf, verteilen sich gerne gleichmäßig im zur Verfügung stehenden Raum, das nennt man Diffusion.
Solange die Feuchtigkeit in der Luft groß genug ist, z.B. im Sommer, hat die Feuchtigkeit in der Haut kein großes Bestreben in die Luft überzugehen.
Je kälter die Luft wird, umso weniger Feuchtigkeit kann sie aber halten. Sie wird trockener.
Der Wassergehalt in der Haut ist irgendwann sehr viel höher als der in Luft, sodass die Feuchtigkeit quasi aus den Lippen gezogen wird, wenn sie nichts daran hindert.
Eine trockene Hornschicht verliert an Elastizität und reißt.




 

Labello oder Fettstifte?

Beides hat seine Daseinsberechtigung und ich möchte die Vor- und Nachteile kurz darstellen:

Labello oder andere Lippenpflege mit Paraffinen



Paraffine werden aus Mineralöl hergestellt und standen daher lange auf meiner roten Liste.
Incipedia hat mich jedoch davon überzeugt, dass sie durchaus sinnvoll sein können. Das Stichwort ist Okklusion!
Sie legen sich wie ein Film auf die Hornschicht und verhindern so den Verlust von Feuchtigkeit, ähnlich wie Talg nur sogar noch besser. Sie verhindern bis zu 98 % der Diffusion, Fette können da nicht mithalten.
Daher sind solche Stifte sinnvoll, wenn man nach draußen geht oder sich allgemein in trockener Umgebung aufhält. Sie pflegen bereits spröde Lippen jedoch nicht.

Beispiele sind:

Labello classic
Bebe zartrosé
Clarins Eclat Minute
Vaseline
Nivea Creme
Lippenstifte (oft)

Ob in einem Produkt Paraffine enhält, erkennt man an folgenden Bezeichnungen: Mineral Oil, Paraffinum liquidum, Cera Microcristallina, Ceresin, Ozokerite, Vaseline, Microcrystalline Wax oder Petrolatum

Fettstifte

 

Hierzu zählen alle Lippenpflegeprodukte, die Öle oder Fette enthalten. Beides ist chemisch gesehen das Gleiche; der einzige Unterschied ist der Aggregatzustand bei Raumtemperatur. Öle sind flüssig und Fette fest.
Häufig verwendete Öle und Fette sind Kokosöl, Mandelöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl, Sheabutter und Kakaobutter.
Sie sind dem Hauttalg sehr ähnlich, sodass sie ihn praktischerweise ersetzen können. Die Hautschuppen sind so wieder umgeben von Fett und die Haut wird wieder geschmeidig. Gerade die Lippenhaut freut sich darüber, da sie ja selbst keinen Talg produzieren kann.
Da Fett in die Haut einzieht, muss man häufiger mal nachlegen und es ist auch nicht so geeignet für Aufenthalte im Kalten, weil dort die Schutzschicht permanent intakt sein sollte.

Beispiele sind:

alverde Lipgloss Maximize Effect
eos Lipbalms
alverde Lippenbalsam Calendula
babylove sensitive Pflegeöl
Burt's Bees Tinted Lipbalm

Körperöle und Cremes (Achtung: Alkohol trocknet zusätzlich aus!)

Meine Empfehlung

Es ist sehr wichtig, nicht erst zu warten, bis die Lippen aufgerissen sind und bluten, da dann Keime eindringen können, sondern schon bei kleinen Anzeichen nachzuhelfen. Generell vorsichtig bin ich auch mit Peelings, weil sie die Schutzfunktion verschlechtern. Auf gar keinen Fall solltet ihr über die Lippen lecken, da der Speichel die Feuchtigkeit aus der Haut saugt!

Grundsätzlich ist es natürlich wichtig viel zu trinken, damit die Haut in einem guten Zustand ist.

Ich trage morgens und immer, wenn ich das Gefühl habe, dass meine Lippen trocken sind, etwas Fettiges auf und wenn ich das Haus verlasse, verwende ich zusätzlich etwas Okklusives. Damit komme ich immer sehr gut durch den Winter.

Montag, 12. Oktober 2015

Immer wieder sonntags...

|Gesehen| Wir haben jetzt Amazon Prime... Wuhuuu! Ich selbst bin ja dafür zu geizig, aber wenn der Freund das holt, gucke ich natürlich mit!
|Gelesen| Zeit
|Gehört| Diese wunderschöne Ballade

|Getan| Leckeren Pflaumenkuchen gebacken.
|Gegessen| Pasta mit Garnelen... zum Reinlegen!
|Getrunken| Wasser und Hugo
|Gedacht| jetzt wird es wirklich Herbst bzw. Winter
|Gefreut| über das erste Kind eines Kollegen
|Gelacht| über Alles steht Kopf - ganz nett



|Geärgert| über Straßenverkehrsteilnehmer jeglicher Art ;-)
|Gekauft| Meinen liebsten Tee - einen Früchtetee ohne zugesetzte Aromen: Naturbelassener Früchtetee Hibiskus & Lemon
|Geklickt| Einen kritischen Artikel über klischeehafte T-Shirt-Sprüche. Ich mag wirklich gerne Schriftzüge auf Oberteilen, aber meistens bin ich mit dem Inhalt des Textes nicht zufrieden und kaufe es deshalb auch nicht - liegt vielleicht auch daran, dass so oft "cute", "Love" oder "sweet" draufsteht.

Sonntag, 4. Oktober 2015

Immer wieder sonntags...

|Gesehen| sämtliche Politik-Prominenz vor der Alten Oper in Frankfurt zum Tag der Deutschen Einheit
|Gelesen| nicht viel, nur ein bisschen Die Zeit
|Gehört| diese Woche nichts Bemerkenswertes
|Getan| gut in mein Pflichtpraktikum von der Uni gestartet und ich habe den Sonntagvormittag genutzt und war im Hallenbad schwimmen

|Gegessen| sehr leckere Pasta Pesto bei Bull and Bear, einem Restaurant unweit von der Hauptwache und trotzdem mit halbwegs anständigen Preisen
|Getrunken| viel Wasser - Gerolsteiner und Rossbacher - weil unser Soda-Stream immer noch kaputt ist
|Gedacht| dass es ja mal schneller Advent werden kann
|Gefreut| über die vielen Sonnenstunden
|Gelacht| über die vielen kleinen Versprecher in Gaucks Rede - sehr sympathisch
|Geärgert| darüber, dass die Post unsere Briefe als unzustellbar zurückschickt, obwohl die Adresse stimmt und wir seit einem Jahr hier wohnen
|Gekauft| bei IKEA ein paar Adventskalender und RIBBA-Bilderleisten, die ich zum Gewürzregal umfunktionieren will, so wie hier:
Inspiration von http://mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.de/2013/04/lange-lange.html


|Geklickt| Alle Gutscheincodes zur Glamour Shopping Week und dieses Video von DominoKati

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Meine Erfahrungen mit dem Rückgaberecht von IKEA

Spätestens wenn man seine erste eigene Wohnung einrichtet, muss man sich überlegen, wo man seine Möbel herbekommt. Sehr beliebt ist IKEA, weil die Preise dort sehr akzeptabel sind und viele Serien jahrelang im Programm sind, sodass man die Möbel immer wieder ergänzen und verändern kann.

Wusstet ihr, dass IKEA Möbel, die ab dem 25.8.2014 gekauft wurden, jederzeit zurücknimmt und den vollen Geldbetrag zurückerstattet?



Screenshot von http://www.ikea.com/ms/de_DE/campaigns/services/rueckgaberecht.html?icid=6i3k7gu8ThToFpFIjnK0xlpJR7nrib
abgerufen am 01.10.2015 um 18:19 Uhr



 Ich habe es gestern selbst ausprobiert und war durchaus skeptisch, ob das anstandslos klappen wird.

Wir haben letztes Jahr im September einen großen Teil unserer Wohnungseinrichtung bei IKEA gekauft. Vorher haben wir online eine Einkaufsliste erstellt, die sich bei so vielen Möbelstücken auch sehr empfiehlt. Dort findet man nämlich die Info, wo der Artikel liegt und man spart sich die Suche danach in der Möbelausstellung.



Merkzettel mit Regalangabe für jedes Teil


Bei unserem Einkauf vergangenes Jahr haben wir uns leider mit der Tischplatte vergriffen und einen neuen Bürostuhl haben wir relativ schnell in den Keller verbannt. Zudem war uns vor kurzem die Front einer Bettkastenschublade kaputtgegangen, sodass eine Fahrt zum Möbelriesen unabdingbar wurde.

Mit den drei Sachen sind wir also hin und der Herr im Service hat nach einem Check des Bons die vollen Kosten für die Tischplatte und den Bürostuhl auf unsere EC-Karte zurückerstattet und für die Schublade hat er eine kostenlose (!), neue Front herausgesucht.

Ich bin also absolut zufrieden damit, wie es gelaufen ist, und IKEA ist in meiner Hochachtung wirklich sehr gestiegen. Ich hoffe, dass die Produkte in der Fundgrube landen und einen zweiten Käufer finden.
Das Rückgaberecht ist echt super!
Ich finde es gut, da man so Fehlkäufe wieder rückgängig machen kann und sich nicht jahrelang mit ihnen herumärgern muss.
Theoretisch kann man natürlich seine gesamte Einrichtung alle paar Jahre zurückgeben und sich komplett neu einrichten, quasi zum Nullbetrag, praktisch glaube ich kaum, dass das jemand macht, müsste man doch die gesamte Einrichtung wieder zerlegen, damit sie ins Auto passt. Und wenn man etwas jahrelang verwendet hat, ist es meiner Meinung nach völlig in Ordnung, wenn man dafür etwas zahlt. Da würde ich niemals auf die Idee kommen und alles wieder zurückbringen.

Übrigens habe ich bei IKEA wunderschöne Adventskalender entdeckt, die mit alkoholfreien Hallorenkugeln und Gutscheinen gefüllt sind (ca. 13 €, bis jetzt nicht online).