Sonntag, 30. Oktober 2016

Sunday Mail


  
   


|Gelesen| Diese Woche so gar nichts. 35 Kilo Hoffnung liegt fast durchgelesen auf meinem Nachttisch, aber das lese ich gemeinsam mit meinem Freund und er war leider die Woche unterwegs. Etwas Neues anfangen wollte ich nicht.



|Gehört| Spät abends Musik meines Nachbarn durch die Wand - natürlich sehr ärgerlich, bis zu dem Moment, als ich merkte, dass er einen Künstler hört, den ich auch liebe. Sehr sympathischer Nachbar :D


Prinz Pi - Rebell oh.ne Grund (Kompass Reprise) von repyh13music



|Getan| Vorlesungen, Arbeiten, Einkaufen, Bücher ausleihen, mit meinem Papa auf ein Bier getroffen



|Gefreut| dass ich die Woche so gut und entspannt rumgebracht habe. Dieses Semester könnte mein Lieblingssemester werden! Ich habe weniger Vorlesungen als sonst, und die, die ich habe, machen mir Spaß. Ich bin auch weniger Arbeiten, habe kein Ehrenamt mehr und gehe nicht mehr mehrmals die Woche ins Yoga. Ich betreibe quasi Kalender-Detox. Und was soll ich sagen... mit tut's gut! Langweilig ist mir keinesfalls, eher habe ich meine Muße zurückgewonnen und nicht mehr das Gefühl, alles zu verpassen.



|Gesportelt| habe ich zuhause jeden zweiten Tag zu der Fitness-DVD Power Yoga & Bodyshaping, die ich letzte Woche vorgestellt habe. Mit dem Anfängerworkout komme ich inzwischen gut zurecht und überlege, mit dem zweiten Workout zu beginnen.



|Gefeiert| den Geburtstag meiner Schwester, am Freitag mit meiner Mama und heute mit dem Rest der Familie.



|Gedöst| haben wir am Samstagabend auf der Couch bei Verstehen Sie Spaß, obwohl wir eigentlich geplant hatten, im Club zu Neunziger-Musik abzugehen. Aber das war uns dann doch zu spät und der Tag hatte uns bis dahin ziemlich ausgelaugt. Sind die Neunziger eigentlich schon die neuen Achtziger?


|Geärgert| Da hat man eine Woche lang eine aufgeräumte Wohnung und dann kommt der Freund wieder und überall ist Chaos.
Trotzdem schön, dass du wieder da bist.



|Gekauft| Eine mega lange LED-Lichterkette mit 200 LEDs und grünem Kabel. Letztes Jahr habe ich nämlich eine mit transparentem Kabel geholt, aber das sah im grünen Weihnachtsbaum nicht schön aus (Ich bin ein Perfektionist). Bei dm einen Adventskranz-Rohling, grünen Draht und ein 4er-Set Kerzen, auch für den Kranz, gefunden. In vier Wochen ist der erste Advent!



|Top der Woche| Definitiv das Wetter! So angenehme Temperaturen und so viel Sonne!



|Flop der Woche| Wenn du den ganzen Tag zuhause bist und der Postbote genau dann kommt, wenn du für zehn Minuten im Waschkeller bist. Timing!



|Kommende Woche| Steht nichts an. Eventuell gehen wir ins Theater, falls noch Restkarten da sind. Ansonsten einfach Uni und Arbeiten.



Happy Halloween!

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Hypes der letzten Jahre [WorthTheHype]

Teil 2



Wer erinnert sich nicht mehr daran, als jeder Blogger die Naked-Palette vor die Kamera hielt oder als Biodermas Mizellenwasser plötzlich DER Shit war und keiner sich mehr ein Leben ohne vorstellen wollte?
In dieser Serie werde ich die Kosmetik- und Lifestyle-Hypes der letzten Jahre Revue passieren lassen und untersuchen, welche der Hypes sich durchgesetzt haben und welche ganz schnell wieder verpufft sind.

Im ersten Teil ging es um Chia-Samen, Batistes Trockenshampoos, Treaclemoons Duschgele, die Clarins Lip-Perfectors und In-Dusch-Bodylotions.

Hier ist nun der zweite Teil mit Alverdes Rose Tinted Highlighter, der berühmten All Matt Foundation von Catrice, EOS, dem Beauty Blender und der Naked-Lidschattenpalette.

Fallen euch noch weitere Blogger- und Youtuber-Hypes ein, die in dieser Serie nicht fehlen dürfen? Teilt es mir in den Kommentaren mit!



Alverde Rose Tinted Highlighter


Angefangen hat alles mit Benefits High Beam, einem rosastichigen, flüssigen Highlighter, den man auf den Wangenknochen aufträgt. Mit Kosten von knapp 30,00 ist er sicherlich kein Schnäppchen, aber da wusste Alverde Abhilfe und brachte ein eindeutiges Dupe heraus, den Rose Tinted Highlighter.

High Beam 28,99 und Rose Tinted Highlighter 2,95

Damit wurde diese völlig neue Produktart erschwinglich und ich erinnere mich noch gut daran, dass der Highlighter monatelang in der Drogerie ausverkauft war. Blogger überschlugen sich mit Vergleichen zwischen den beiden Highlightern (zum Beispiel hier) und Alverdes Highlighter bekam überall eine Kaufempfehlung ausgesprochen.
Noch heute, zwei Jahre nach dem Hype, findet ihr Alverdes Highlighter im Sortiment, was bei Drogerieprodukten schon ein Merkmal ist!
Wie ich ihn finde: Im Prinzip gut, aber ich habe ihn kaum verwendet, weil er flüssig ist und somit  vor dem Puder aufgetragen werden muss, was ich schlicht und einfach oft vergessen habe. Da war dann das Puder schon da und ich musste zu einem pudrigen Highlighter greifen. An sich aber ein gutes Produkt!


Catrice Infinite Matt Foundation


6,45


Wow, DIE über Jahre hinweg gehypte Foundation! 2011 kam sie heraus. Glasflakon und Pumpspender gab's vorher nur bei High-End-Kosmetik, jetzt also auch bei Catrice. Nach kurzer Zeit war die Infinite Matt Foundation diejenige, die jeder verwendete und die Catrice Traum-Umsätze beschert haben muss. So riesig die Lobpreisungen waren, so groß war der Aufschrei, als das Make-Up zwei Jahre später ausgelistet wurde - angeblich wegen schlechtem Umsatz.

"Ich bin wirklich tief erschüttert und das erste Mal in meiner Schminkgeschichte bin ich etwas verzweifelt. Die Drogerie bietet mir aktuell keine zu meinem Teint passende Alternative. Wie lange man eine ungeöffnete Foundation bunkern kann?" - Paddy

Catrice hat auf diese Empörung reagiert und im September 2013 eine leicht abgewandelte Version, die All-Matt-Plus-Foundation, gelauncht, so wie wir sie heute alle kennen. Diese wurde dann natürlich mit der alten Version verglichen und für sehr ähnlich befunden. Die Erleichterung war groß.

Ist diese Foundation wirklich den Hype wert gewesen? Ganz ehrlich: Nein!
Ich kenne die alte und die neue Variante und habe sie auch immer mal gekauft, aber sie hält einfach ihre Versprechen nicht: Auf meiner Haut glänzt sie so wie nur wenige Foundations und die Deckkraft ist mittelprächtig. Für trockene Haut oder ein Alltags-Make-Up okay, aber bei mir hat sie sich spätestens mittags im Nasenbereich verabschiedet. Die Mattierung ist gleich Null, nur mit Puder kann ich sie tragen.
Ein Schnäppchen ist sie mit 6,45 auch nicht und seit dem Relaunch habe ich sie auch kaum noch in Blogposts oder in Youtubevideos gesehen. Der Hype ist abgeflaut, aber sie ist nach wie vor die beste Foundation von Catrice.



eos


Diese bunten Kugeln übten schon eine Faszination aus, als es sie in Deutschland noch lange nicht gab. Ich weiß noch, dass ich, als ich in New York war, meiner Schwester extra einen eos-Lipbalm mitgebracht habe.

Quelle

Inzwischen ist aus heißer Dealerware ein Standardprodukt im örtlichen Drogeriemarkt geworden, das aber immer noch relativ teuer für einen Lipbalm ist (5,95).
War der Hype also gerechtfertigt?

5,95
Jein! Auf der einen Seite nicht, denn Lippenpflegestifte gibt es hier längst genug und die Pflegewirkung der eos-Balms ist auch nicht besser als bei anderen Produkten. Dazu kommt der hohe Preis. Auf der anderen Seite ist dieser hohe Preis gerechtfertigt, wenn man sich mal die Inhaltsstoffe anschaut: Olivenöl, Bienenwachs, Kokosöl und Jojobaöl (Quelle), um nur mal die ersten vier zu nennen. In den Balms finden sich nur hochwertige, natürlich gewonnene Öle und keine billigen (aber auch daseinsberechtigten!) Mineralöle wie Paraffin. Dass Öle die menschliche Haut pflegen und vor Austrocknung schützen, ist klar. Damit sind eos-Lipbalms schon mal gut.
Die unhygienische und bunte Verpackung schreckt aber doch viele ab, weshalb die Balms nicht der heilige Gral in den Taschen der Menschen geworden ist.

Wer sich für die unterschiedlichen Wirkweisen von natürlichen Ölen (eos) und Erdölprodukten (Labello) in der Lippenpflege (gerade jetzt im Herbst ein wichtiges Thema) interessiert, für den habe ich hier einen ganzen Artikel geschrieben.



Beautyblender


Der Beautyblender ist eigentlich nur ein Schwamm, mit dem flüssige Foundation aufgetragen und verblendet werden kann. Die Tropfenform ist hierbei die Innovation. Sie soll ein Verblenden in allen Bereichen des Gesichts ermöglichen. Viele schwören auch auf die Textur, die besser sei als die der Dupes (zum Beispiel von dm). Bei einem Preis von knapp 20,00 muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob sich der Beautyblender im Vergleich zu dem ebelin-Dupe (2,45) lohnt. Ich selbst habe bisher nur den Dupe gekauft, aber bin doch beim Auftrag mit dem Finger geblieben - das wohl präziseste Werkzeug von allen.

1 - Das Original 19,95
2 - Ganz neu von ebelin 3,95
3 - Dupe von ebelin 2,45
4 - Dreamblender von Maybelline 6,95

 


 


War der Hype nun aber gerechtfertigt? Ja, denn viele sind erst dank des Beautyblenders überhaupt auf Schwämme aufmerksam geworden - vorher wurden nur Pinsel verwendet. Heutzutage verwenden viele die kleinen Schwämme zum Verblenden. Auch die große Anzahl an Dupes von anderen Herstellern spricht für sich. Ob Original oder Dupe muss jeder selbst ausprobieren.



Naked-Palette


Wie könnte ich eine Serie über Hypes machen und nicht über die Naked-Paletten von Urban Decay schreiben? Ich will mich hier mal auf die Naked 1 beschränken, die mit Abstand den größten Hype ausgelöst hat.


Der Hype schwappte 2012 von den USA nach Deutschland über. Was die Menschen an der Lidschattenpalette so lieben? Die Farben sind ohne Zweifel sehr hoch pigmentiert, schön buttrig und stehen so ziemlich jedem. Mit dem Aufkommen der Palette endete definitiv der Trend der "bunten" Augenmakeups und seitdem stehen Nude- und Braun-Töne hoch im Trend. Sie lassen einen gut aussehen ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen. Daher eignen sie sich perfekt für's Büro, aber mit den dunkleren Tönen auch für die Party.
Diejenige, die immer so aussieht, als hätte sie sich mit der Naked-Palette geschminkt, ist Mila Kunis.

Quelle

Der einzige Nachteil der Naked-Palette ist der hohe Preis: ca. 53,00 zahlt man zur Zeit für das gute Stück. Klar kann man sich schönrechnen, dass es dafür auch zwölf Farben gibt, aber trotzdem will nicht jeder so viel Geld für Lidschatten ausgeben.
Daher gibt es zahllose Dupes bzw. Alternativen (essence, Catrice, trend IT UP, W7, Maybelline, L'ORÈAL). Alles in allem ist die Naked 1 den Hype tatsächlich wert, da diese Palette Trends gesetzt hat.





Wie seht ihr das? Stimmt ihr mir zu oder seid ihr bei dem ein oder anderen Produkt anderer Meinung? Lasst es mich wissen. Ich freue mich über Feedback.


Dies war der zweite Teil der Serie. Im dritten Teil werde ich unter anderem Duschschäume und den Tangle Teezer reviewen. Wenn ihr weitere Hypes kennt, die ich auch vorstellen soll, schreibt es in die Kommentare. Alle Teile der Serie findet ihr auch hier.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Sunday Mail


  
   

|Gesehen| Der Teufel trägt Prada - Wahnsinn, dass der Film jetzt schon zehn Jahre alt ist! So ein paar typische 2000er-Dinge erkennt man heutzutage schon, wie die Starbucks-Manie oder die geglätteten Haare. Nach wie vor ist Der Teufel trägt Prada ein Klassiker, denn er zeigt, wie unterschiedlich Menschen auf Mode bzw. Kunst reagieren, und stellt die Frage Karriere kontra Moral. Das ganze im Rahmen von New York und Paris, mit Anne Hathaway, Meryl Streep und Emily Blunt.
Wusstet ihr, dass Anna Wintour, die Chefredakteurin der Vouge, zur Filmpremiere Prada trug?





|Gelesen| Passend zu dem verregneten Wetter habe ich diese Woche viel gelesen. Befördert wurde dies von der Tatsache, dass mich das Buch gepackt hat und ich es geradezu verschlingen wollte: Fettlogik überwinden von Dr. Nadja Hermann. Unschwer zu erkennen handelt es sich hierbei um ein Sachbuch.
Dr. Hermann war selbst stark adipös und hat sich, als sie Kniebeschwerden wegen des hohen Gewichts bekam, mit Abnehmen auseinandergesetzt. Dabei hat sie viel recherchiert und quasi nebenbei viele Abnehmmythen wie den Hungermodus, den Jojoeffekt und Marilyn-Monroe-war- -dick-und-deswegen-ein-Sexsymbol als schlichtweg falsch einstufen können. Sie beschreibt eindeutig, wie gefährlich Übergewicht für den Menschen ist und dass auch das persönliche Umfeld Übergewichtigkeit oftmals schönredet, anstatt Hilfe anzubieten. Dick, das sind ja nur die Fetten aus dem Fernsehen - nein, dick ist jeder mit einem BMI von mindestens 25! Den Mythos, dass der BMI ja auch sportliche Menschen als übergewichtig einstuft, entkräftet sie anhand von Untersuchungen gleich mit.
Mein BMI liegt im Normalbereich und ich habe das Buch daher eigentlich aus allgemeinem Interesse an Gesundheit und Ernährung ausgewählt, habe mich aber beim Abschnitt über Skinny Fats plötzlich doch direkt angesprochen gefühlt.
Ich lege das Buch jedem ans Herzen, denn Dr. Hermann teilt aus. Hauptsächlich kritisiert sie die Fat-Acceptance-Bewegung, die die Risiken von Übergewicht verharmlose, ähnlich wie es die Zigarettenindustrie früher beim Rauchen getan habe, aber auch Ärzte, die Übergewichtige nicht  auf die Risiken hinwiesen, befördern ein Bild von Übergewichtigen als Normalgewichtige. (Wer jetzt spontan mal seinen BMI bestimmen will, kann das hier tun).

9,99



|Besucht| Die Buchmesse Frankfurt. Wir waren jetzt schon das zweite Mal dort, sodass ich so langsam eine Orientierung entwickel. Die Messe ist wirklich riesig (und voll)!



|Gekocht| Hühnerfrikassee. Das dauert eine Weile, weil das Suppenhuhn eine Stunde lang im Sud vor sich hin köcheln muss, aber es ist so lecker! Perfekt für entspannte Sonntage.



|Gebacken| Vielleicht liegt es am Herbst, auf jeden Fall haben wir nicht nur aufwendig gekocht, sondern auch noch etwas gebacken: Apfelbrot. Ich hab's eben aus dem Ofen geholt und die ganze Küche riecht so lecker nach warmem Apfel mit Zimt.

 
Für den, der's nachmachen will, hier das Rezept:

600 g Äpfel grob raspeln, mit
200 g Zucker vermischen und über Nacht zugedeckt ruhen lassen. Am nächsten Tag vermengen mit
200 g Rosinen
200 g Mandeln (ich habe gehobelte genommen)
1,5 Pck. Backpulver
1 EL Kakao
Zimt
gemahlene Nelken. In einer Kastenform 1 Stunde bei 175 °C backen.



|Gefreut| über eine Fitness-DVD, die ich mir gekauft habe. Grund hierfür ist das oben erwähnte Buch von Dr. Nadja Hermann, das mich angespornt hat, Muskeln aufzubauen, um meiner Gesundheit etwas gutes zu tun (Entlastet das Skelett, erhöht den Energiebedarf, macht stark und hält warm). Momentan mache ich keinen vereinsmäßigen Sport, weil ich meinen Terminkalender radikal entschlackt habe, aber zuhause mal eine DVD einzulegen stresst mich nicht.
Entschieden habe ich mich für Power Yoga & Bodyshaping von Stefanie Rohr, weil ich Yoga gut kann, nur dass mich immer die Entspannungsübungen "genervt" haben, weil es mir um den Sport ging und nicht um meine innere Mitte. Die gibt es hier zum Glück nicht, dafür ist das Programm mehr auf Kraft ausgelegt.
Zweimal habe ich das Einsteiger-Workout schon durchgeturnt und komme damit sehr gut klar. Mein Plan ist es, jeden zweiten Tag zu trainieren und das klappt momentan sehr gut - DVD rein, Leggins an und los geht's.

11,97



|Getan| Vorlesungen besucht und gearbeitet.



|Gebloggt| Beauty- und Lifestyle-Hypes der letzten Jahre. Was war den Hype wert und was ist wieder verschwunden?



|Gekauft| eine elektrische Zahnbürste, eigentlich sogar eine Schallzahnbürste, weil ich mal von irgendeinem Zahnarzt im Fernsehen gehört habe, dass die tatsächlich besser reinigen als Handzahnbürsten. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, weil ich aktuell noch Handzahnbürsten aufbrauche.

43,99



|Geklickt| bei Tripadvisor Hotels in Bonn. Ich würde gerne ein Wochenende mit meinem Liebsten nach Bonn reisen, um die Museen zu besuchen (Haus der Geschichte, Bundeskunsthalle, Kunstmuseum). Viele der Hotels versprühen so einen Vor-der-Wende-Charme, sprich siebziger-und-achtziger-Jahre-Stil, und das geht gar nicht! Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Mein bisheriger Favorit ist das Marriot World Conference Hotel, aber nur, weil es scheinbar keine kleinen, netten Design-Hotels in Bonn gibt.

   


|Gewundert| gerade flog eine Wespe an mir vorbei - in der Wohnung - und das Ende Oktober!



|Kommende Woche| werde ich bei Aldi Süd Lichterketten für den Weihnachtsbaum kaufen, mein Vater kommt zu Besuch und am Wochenende feiern wir gleich zweimal den Geburtstag meiner kleinen Schwester.



Eine schöne Woche euch!

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Hypes der letzten Jahre [WorthTheHype]

Teil 1



Wer erinnert sich nicht mehr daran, als jeder Blogger die Naked-Palette vor die Kamera hielt oder als Biodermas Mizellenwasser plötzlich DER Shit war und keiner sich mehr ein Leben ohne vorstellen wollte?
In dieser Serie werde ich die Kosmetik- und Lifestyle-Hypes der letzten Jahre Revue passieren lassen und untersuchen, welche der Hypes sich durchgesetzt haben und welche ganz schnell wieder verpufft sind.

Den Start machen Chia-Samen, Batistes Trockenshampoos, Treaclemoons Duschgele, die Clarins Lip-Perfectors und In-Dusch-Bodylotions.

Fallen euch noch weitere Blogger- und Youtuber-Hypes ein, die in dieser Serie nicht fehlen dürfen? Teilt es mir in den Kommentaren mit!



 Chia-Samen


Chia kommt aus Mexiko und Guatemala und ist seit 2009 in der EU zugelassen. Die Samen haben einen großen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, Proteinen, Antioxidantien und Mineralien und gehören daher zu den gehypten Superfoods. Tatsächlich bestehen sie zu jeweils ca. 40 % aus Kohlenhydraten und Fetten und zu ca. 20 % aus Proteinen (Quelle: Wikipedia).
Vor allem auf Instagram sind Chia-Samen sehr präsent und viele, die sich gesund ernähren möchten, kaufen Chia-Samen.

2,95

Ich habe aus Chia-Samen einen Pudding gemacht, indem ich sie über Nacht in Milch quellen gelassen habe. Das hat auch gut funktioniert, aber es ist bei diesem einen Mal geblieben, weil der Pudding einfach nicht geschmeckt hat! Die Körner waren sehr glitschig im Mund und es hat nur leicht nach Milch geschmeckt, ansonsten war der Pudding absolut geschmacklos. Vielleicht kann man die Samen im Müsli untermischen, aber pur sind sie nicht zu genießen. Glaubt keinen, der das Gegenteil behauptet!
Ich bin überzeugt, dass Chia-Samen nicht zum Standard-Lebensmittel werden. Ich bleibe da auch lieber bei Leinsamen, die sind genau so gesund und viel günstiger.

1,25



Batiste Trockenshampoo


Trockenshampoos gibt es in Deutschland schon seit Jahren, aber erst mit dem Aufkommen der gefärbten Trockenshampoos von Batiste vor ungefähr zwei Jahren wurden sie sehr auf Youtube und auf Blogs gehypt.
Das Prinzip ist simpel: Die Sprays enthalten Stärke, die das Fett in den Haaren aufsaugt und diese wieder schön fluffig werden lässt. Gefärbte Trockenshampoos bieten zudem den Vorteil, dass man sie nicht so gründlich auskämmen muss, sondern dass sie dank der Stärke auch Volumen geben und den Ansatz kaschieren.

     
4,95
Ich persönlich bevorzuge die Trockenshampoos von Batiste, auch wenn sie teuer sind als andere, weil sie die Haare viel besser trocknen und die Haare danach tagelang wieder schön ausssehen, während ich bei weißen Trockenshampoos täglich nachlegen musste, weil sie immer ausgekämmt werden.
Da  es sie heute in jeder Drogerie gibt, würde ich sagen, der Hype war gerechtfertigt und die Shampoos haben in vielen Haarroutinen einen festen Platz, auch wenn es Menschen gibt, die das ganze unhygienisch finden und die Haare lieber täglich waschen.


Treaclemoon

2013 kam Trealemoon mit seinen bunten Duschgels zu uns und alle waren verrückt nach den großen Flaschen mit den süßen Aufschriften. Damals gab es nur die Duftrichtungen one ginger morning, my coconut island und the raspberry kiss. Nach dem erfolgreichen Launch gab es dann auch Bodylotions und Peelings und weitere Duftrichtungen wie pretty rose days und that vanilla moment.
3,95
Ich persönlich habe nur die Probiergrößen bisher gekauft und habe davon auch noch welche in Benutzung, weil ich Duschgel nur langsam aufbrauche.
Der Hype ist aber schnell abgeflacht, denn die wenigsten bleiben einem Duschgel länger treu und die Plegewirkung ist auch nicht überragend.
Also not worth the hype!



Clarins Instant Light Natural Lip Perfector


Angefixt wurde ich von xKarenina, die die Glosse so oft in ihren Youtube-Videos präsentiert hat, bis ich sie selbst haben wollte, obwohl ich High-End sehr kritisch gegenüber stehe, weil es schon ziemlich schwachsinnig ist, 20 Euro für einen Lipgloss auszugeben. Hier stellt sie sie vor:



Das besondere am Instant Light Natural Lip Perfector oder auch Eclat Minute Embellisseur Lèvres ist nicht mal der Photoshop-Effekt, sondern dass die Lippen sich nach dem Tragen gepflegter anfühlen als vorher. Der Lip Perfector ist so beliebt, dass Catrice sogar ein unverkennbares Dupe herausgebracht hat:

3,45
Bei dem Dupe von Catrice unterscheiden sich die Inhaltsstoffe aber sehr von dem Original, daher ist es vom Inhalt her nicht wirklich ein Dupe (siehe Vergleich bei Magimania).
Das Original könnt ihr zum Beispiel bei Douglas kaufen.
Der Hype ist stark abgeklungen, aber es ist ein Produkt, dass vermutlich seine Fans hat und daher nicht so schnell ausgelistet werden wird.


Nivea In-Dusch-Bodylotions


Es gibt wohl kaum ein Produkt der letzten Jahre, dessen Sinn so kontrovers diskutiert wurde, wie der von In-Dusch-Bodylotions. "Erfunden" hat sie Nivea, das die erste In-Dusch-Body-Milk 2013 herausbrachte. Ich erinnere mich deshalb so gut daran, weil ich als Nivea-Tester angemeldet war und daher das Produkt ganz zu Beginn gratis zugeschickt bekam, wie zahlreiche Blogger und Youtuber, weshalb die In-Dusch-Bodylotions schnell in aller Munde waren (nicht wortwörtlich natürlich!).

2,95

Die Idee ist gut, perfekt für Faule wie mich, die nach dem Duschen nicht noch eine halbe Stunde nackt warten wollen, bis ihre Bodylotion eingezogen ist. Dafür ist die Pflegewirkung eher so lala bis nicht vorhanden. Ich habe nicht den Eindruck, dass da irgendwas in meine Haut einzieht, so schnell wie das Zeug wieder abgewaschen wird. Daher habe ich es mir nie nachgekauft, aber ich verwende grundsätzlich so gut wie nie Bodylotions, denn meine Haut ist auch so super in Schuss.
Trotz der Kritik halten sich die In-Dusch-Bodylotions wacker im Sortiment. Auch von Balea gibt es inzwischen günstigere Dupes, weshalb sie wohl vorerst nicht verschwinden werden.

1,95

Die In-Dusch-Bodylotions sind aber absulot NOT worth the Hype! Ich habe auch schon lange keinen Haul mehr mit In-Dusch-Lotions gesehen.



Wie seht ihr das? Seid ihr bei dem ein oder anderen Produkt anderer Meinung? Lasst es mich wissen.


Dies war der erste Teil der Serie. Im zweiten Teil werde ich unter anderem die Naked-Palette und Infinite-Matt-Foundation von Catrice vorstellen. Alles Teile der Serie findet ihr auch hier.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Sunday Mail


  
   

|Gesehen| Bad Moms - der Film startet steil und flacht dann schnell zu einem typischen Frauenfilm ab. Er vermittelt zwar die Botschaft, dass man als Mutter ohne schlechtes Gewissen auch mal alle Fünfe gerade lassen kann, aber sieht nach wie vor die Frau als diejenige, die für die Kindererziehung hauptverantwortlich ist - bis auf einen Witwer sind alle auftretenden Eltern Mütter - und dessen Frau ist eben tot, sonst würde auch er die Kinder wahrscheinlich nicht selbst zur Schule bringen!
Leider kommt der Film aber auch in seiner Coolheit bei weitem nicht an Hangover oder Kindsköpfe heran - so richtig bad sind die Moms dann doch nicht.
Die Rebellion gegen das Mutterbild endet in einem Kampf zwischen zwei Frauen, die sich um den Posten des Elternvorsitzenden kloppen - Chapeau, den Vätern gefällt's, sie können sich raushalten!







|Gehört| Einen riesigen Ohrwurm aus meinen jungen Teenagerjahren. Ich habe dieses Lied bestimmt monatelang hoch- und runtergehört, den Text auswendig gelernt und verstanden, was Liebeskummer ist: Poison von Alice Cooper





|Angeregt| hat mich Malavika Varadan, eine Radiomoderatorin, die beim TEDx-Talk erklärt, wie man mit Fremden ins Gespräch kommt und einen bleibenden positiven Eindruck hinterlässt. Ich finde ihren Vortrag sehr inspirierend, und - ganz ehrlich - wer ertappt sich nicht dabei, dass er manchmal ein Gespräch nur sehr halbherzig führt oder sich leider nicht getraut hat, eine fremde Person überhaupt anzusprechen?
Dieses Video ist ein Weckruf, dank dem ich in Zukunft wieder mehr auf mein Verhalten im Umgang mit Mitmenschen achten werde.






|Gespielt| habe ich gestern The Walking Dead - Der Widerstand, ein Brettspiel, bei dem Ziel des Spieles ist, sich zwölf Runden lang gegen die Zombies zu verteidigen. Dabei agieren alle Mitspieler als Team, das viele verzwickte Entscheidungen treffen muss: Es wird Nahrung benötigt, aber es muss gleichzeitig die Stadt verteidigt werden, und wenn man nicht aufpasst, verlieren alle Spieler ihre Munition oder sogar ihr Leben! Dieses Spiel ist ein sehr nervenaufreibendes, anstrengendes Spiel, bei dem es viel auf Kommunikation ankommt. Es passt super zu Sheldon Cooper und seinen Freunden aus The Big Bang Theory, da es das anspruchsvollste Spiel ist, das ich kenne. Es beschäftigt einen (wenn man gut ist) locker einen ganzen Abend und wer schon müde ist, sollte vielleicht lieber darauf verzichten und stattdessen eine Runde UNO spielen :D

21,99



|Gegessen| Italienisch



|Geknipst| Bei diesem traumhaften Wetter heute im Wald frühherbstliche Impressionen:

  
 
 
|Gekauft| den Balea-Adventskalender bei dm! Nachdem ich gehört habe, dass es ihn zu kaufen gibt, bin ich bei dm vorbei und da waren tatsächlich welche! Welch ein Glück ich habe! Mit 15 Euro ist er einer der günstigeren Kosmetik-Adventskalender und so einen wollte ich eh mal ausprobieren. Jetzt habe ich schon zwei: Diesen von Balea und einen mit Pralinen von IKEA. Wo soll das nur bis Dezember enden?






  

|Gebildet| klingt vielleicht etwas hochtrabend, aber ich war im Theater, in Schillers Die Räuber, ein Drama, welches nicht bei uns auf dem Lehrplan stand, als ich zur Schule gegangen bin.
Jetzt kann ich sagen: Es hat mir sehr gefallen! Es geht um Familie, um List, um Tugendhaftigkeit, um Charakter, um Sünde und um Moral, kurzum ein Sturm-und-Drang-Drama, bei dem es keine Kompromisse gibt, keine Halbe Sachen, sondern viel Emotion bis zur letzten Konsequenz. Sollte es noch mehr Menschen geben, die Die Räuber nicht kennen, kann ich es euch sehr ans Herz legen.



|Gekauft| Verurteilt mich oder lasst es, mir egal: Ich habe bei ALDI den ersten Lebkuchen des Jahres gekauft. Der Advent geht schließlich nur vier Wochen und ab Januar gibt es das Weihnachtsgebäck schon nicht mehr zu kaufen! Dabei ist es doch soooo gut! Das tolle an den Lebkuchen ist, dass sie auf der Unterseite keine Oblate haben (mag ich nicht so), sondern Schokolade!

Quelle



|Kommende Woche| habe ich zum ersten Mal alle Vorlesungen und ich gehe auch wieder jobben, ich hoffe, das ist alles gut zu händeln, denn das geht dann so bis Februar. Am kommenden Wochenende steht dann die Frankfurter Buchmesse an, darauf freue ich mich schon sehr!



Was steht bei euch die kommende Woche an?

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Liebe besorgte Bürger...

... AFDler, Rassisten, Nazis, NPDler, Rechte, Chauvinisten und Populisten und alle, die sich noch angesprochen fühlen: Nein, ihr sprecht nicht aus, was die Mehrheit der Deutschen denkt. Nein, wir trauen uns zu sagen, was wir denken, und brauchen euch nicht als unser Sprachrohr. Ihr seid peinlich und wir schämen uns für euch.

Und als Beleg dafür habe ich die schönsten Anti-Rechts-Beiträge, die ich kenne, gesammelt und stelle sie hier allen vor. Damit klar ist, dass es VIELE sind, die euch für bescheuert halten. Für alle, die sich oben nicht angesprochen fühlten (also die meisten ;-)), sind die Beiträge vielleicht nicht lehrreich, aber nichtsdestotrotz sehr sehenswert! Am besten gefällt mir der Beitrag der heute show.




























































Dies ist das Ergebnis einer einstündigen Recherche. Ich weiß, dass es noch viel mehr unterhaltsame Anti-AFD-Satire im Netz gibt. Ihr könnt daher gerne in den Kommentaren Links zu weiterer sehenswerter Satire hinterlassen. Gegebenfalls werde ich dann eine Fortsetzung verfassen.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Sunday Mail


  
   

|Gesehen| The Middle (ProSieben, Sa., 14:05) und The Magicians (Sixx, Fr., 20:15), bei der es um eine Zaubererschule voller Teenager geht.


Quelle



|Gelesen| 35 Kilo Hoffnung von Anna Gavalda begonnen.

Quelle



|Gehört| viel youfm, da bekommt man beim Zuhören schon Lust darauf, Samstagabends auf eine Party zu gehen.



|Getan| Vorlesungen besucht. Die meisten starten aber erst nächste Woche.



|Gefreut| Über meine angekommenen Bestellungen bei Rituals und Happy Socks. Bei Rituals habe ich neben meinem Liebling Yogi Flow noch Happy Buddha und The Ritual of Light, eine limitierte Winter-Edition, die nach Zimt und Orange riecht, bestellt. The Ritual of Light riecht sooo gut, sehr warm und zum Hineinlegen. Nur noch heute gibt es mit der Glamour Shopping Week zwanzig Prozent!







 
 

|Gefühlt| habe ich mich sehr schlapp. Ich hatte undefinierbare, leichte Gliederschmerzen überall und kalte Füße. Seit gestern geht es aber wieder. Ich trinke jetzt viel Wasser und esse viel Obst.



|Geärgert| über die Temperaturen. Ich sage immer, dass ich im falschen Land geboren wurde. Hier ist es mir von Oktober bis April immer zu kalt. Temperaturen unter zehn Grad bräuchte ich nicht. Ich habe jetzt schon die Winterjacken rausgeholt und trage Tücher um den Hals.



|Gekauft| Mickey-Mouse-Geschenkpapier bei TEDi. Ich freue mich auf Weihnachten und bin auch schon am Geschenkekaufen, sodass ich die Adventszeit entspannt genießen werde können. Dafür brauche ich eben auch schon Geschenkpapier :)



|Gewünscht| eine Badewanne! Ehrlich! Ich liebe es zu baden. Das ist viel einfacher und unkomplizierter als Duschen. Ich muss nicht stehen, sondern kann liegen. Es ist nicht immer irgendwo kalt, weil die Brause nicht überall gleichzeitig hinkommt, sondern überall warm. Man hat viel mehr vom Badezusatz, während das Duschgel nach wenigen Sekunden schon wieder weggespült wird. Und vor allem fühle ich mich hinterher auch viel sauberer als nach dem Duschen. Gerade jetzt, wo es überall diese tollen Badezusätze für den Winter zu kaufen gibt, hätte ich wirklich gerne eine Wanne! Welche Zusätze ich mir als erstes kaufen würde? Diese hier:

Badebombe von Lush 5,25
Badesalz 0,95
Sprudelbad 0,95
Badesalz 0,95




|Top der Woche| Maybellines Fit-Me-Concealer, den ich für mich wiederentdeckt habe: Unter den Augen benutze ich lieber den NYX-Concealer, aber für das restliche Gesicht (Nasenbereich, Kinn) ist der Fit-Me viel besser, weil die Farbe besser passt und er flüssiger ist. Und er ist auch ein paar Euro günstiger.

4,95



|Kommende Woche| werde ich richtig im Unileben ankommen. Außerdem möchte ich endlich Bad Moms im Kino sehen, mal sehen, ob das klappt. Am Samstagabend kommen Freunde zum Spieleabend bei uns zusammen. Das ist, auch wenn es so klingt, kein bisschen spießig, sondern immer ein riesen Spaß, weil auch der ein oder andere Cocktail gekippt wird :)



Habt einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

[Haul] IKEA

Wie ich in der letzen Sunday Mail angekündigt habe, war ich vergangene Woche bei IKEA und zeige euch heute, was ich gekauft habe.



Wir wohnen schon seit zwei Jahren in unserer Wohnung und uns hat immer eine gemütliche Beleuchtung im Wohnzimmer gefehlt. Wir haben zwar eine sehr helle Lampe über dem Esstisch und eine etwas dunklere über der Sofaecke, aber sie spiegelt sich im Fernseher, wenn wir auf der Couch sitzen. Daher konnte ich meinen Freund endlich davon überzeugen, eine Stehlampe zu kaufen, die perfekt in die freie Ecke passt und abends ein angenehmes Licht macht.
Der messingfarbene Fuß heißt Rodd (25,00) und der Schirm Jära (14,99).

Die weiße Box ist auch neu und in ihr bewahre ich Zeitschriften auf. Sie heißt Tjena (2,99).


In unserer Besta-Kommode flogen Geschenkbänder und anderer Kleinkram munter durcheinander. Hier musste etwas passieren und wir haben passende Boxen gefunden, in denen sich alles ordentlich verstauen lässt. Es sind ebenfalls Tjena-Boxen. Die großen gibt es hier (2,99) und die kleinen haben noch zusätzliche Trenner, mit denen sich sehr gut Ordnung schaffen lässt (3,99).


Für die Küche haben wir ein weiteres Weckglas geholt, denn im Regal war noch Platz und offene Packungen sind so unpraktisch. In den Gläsern sind Dinge wie Nüsse oder Zucker besser aufgehoben. Dieses Glas kostet 1,99.



IKEA hat wundervolle Weihnachtsartikel (Das Geschenkpapier! Die Dekoartikel!) und der Adventskalender ist ein Klassiker. Er kostet 12,95 und enthält Gutscheine im Wert von mindestens 10,00. Somit zahlt man effektiv nur drei Euro für die Schokolade, wenn man sowieso ab und zu mal zu IKEA fährt. Die Gutscheine sind ein halbes Jahr gültig. Letztes Jahr haben mir die Pralinen teilweise nicht geschmeckt, aber dieses Jahr sind andere Sorten enthalten, die alles gut klingen, daher habe ich mich doch wieder dafür entschieden.

Ebenfalls neu ist das Fell, um das ich schon vor einem Jahr herumgeschlichen bin und das man auf sie vielen Blogs sieht. IKEA hat eine große Auswahl an Fellen und ich habe dort lange überlegt, welches ich hole. Entschieden habe ich mich für das Kunstfell (9,99), weil ich mir bei den echten etwas unsicher im Bezug auf die Haltung der Schafe bin, das Kunstfell außerdem wesentlich günstiger und auch sehr flauschig ist. Aktuell liegt es am Fußende des Bettes, aber ich kann es mir auch gut auf der Couch vorstellen.

Noch nicht montiert, daher hier nur das Webfoto, habe ich die Tütenspender Variera (1,49). Wir haben uns die Körbchen dreifach gekauft, denn eins soll tatsächlich in die Küche für die Tüten, in den anderen beiden wollen wir aber Geschenkpapierrollen aufbewahren, die bisher etwas unschön und zerknautscht in Regal liegen. So sind sie aus dem Weg und man kommt auch besser dran.

Ebenfalls noch nicht montiert (dafür müssen in der Wand Löcher gebohrt werden - sonntags und feiertags geht das nicht), aber trotzdem das Highlight unseres Einkaufes ist der neue Schuhschrank, der in den Eingangsbereich kommt. Er ist sehr schlank und nimmt trotzdem acht Paar Schuhe auf, sodass wir endlich einen schönen Platz im Eingangsbereich für die Schuhe haben, die wir täglich anziehen. Offene Regale sind ja gar nicht meins, denn die sehen immer so unordentlich aus. Mit 89,00 nicht ganz so billig, aber dafür gefällt er uns sehr gut.

IKEA hat ja leider die lebenslange Garantie zurückgezogen (für Teile, die in dem entsprechenden Zeitraum gekauft wurden, gilt sie aber natürlich noch) und jetzt gilt das Rückgaberecht "nur noch" ein Jahr, was auch noch verdammt lange ist und ausreichen sollte, um Fehlkäufe zu erkennen.

Besonders mag ich an IKEA, dass Serien jahrelang im Programm sind, und vieles von den Abmessungen her perfekt aufeinander abgestimmt ist. So kann ich auch später noch Teile ergänzen. Wir haben zum Beispiel für unser vor zwei Jahren gekauftes Billy-Bücherregal jetzt noch ein weiteres Brett (10,00) gekauft, weil wir so mehr Bücher unterbringen können.