Donnerstag, 17. November 2016

[How To] Winterlicher Elch

Die Adventszeit naht. Ich möchte euch deshalb ein DIY-Projekt vorstellen, was ich letztes Jahr gemacht habe und das sich super als Adventskalender eignet.


Auf dieses Foto bin ich auf Pinterest gestoßen und wollte unbedingt auch so einen Elch bauen. Leider habe ich keine Anleitung gefunden, sodass ich kurzerhand selbst eine Vorlage aus dem Foto heraus mit Hilfe von Photoshop entwickelt habe. Die Vorlage stelle ich euch hier zum Download bereit.


Die Vorlage habe ich plotten lassen und ich habe mir ein passendes Brett im Baumarkt besorgt (~15,00, je nach Holz und Stärke).

Die Vorlage habe ich mit Kreppband auf dem Holz fixiert und bin mit einem Cuttermesser die Konturen nachgefahren. Die Vorlage habe ich anschließend entfernt und bin die Konturen noch mal mit einem Bleistift nachgefahren, damit sie gut zu sehen sind.

Jetzt konnte die eigentliche Arbeit losgehen: Mit einer Stichsäge bin ich die Konturen entlang gefahren. Das ist wegen der starken Krümmungen und spitzen Winkel teilweise etwas schwierig, aber es hilft, die Säge immer wieder in anderen Positionen neu anzusetzen.

Je nach Materialstärke kann man auch Handsägen verwenden, aber ich war sehr froh um die Stichsäge! Bitte beachtet die Sicherheitshinweise, die ihr in der Gebrauchsanweisung findet, wenn ihr mit Sägen arbeitet! Achtet beim Sägen auch darauf, dass ihr das Geweih nicht abbrecht, denn die Stellen sind schmal und daher sehr empfindlich.

Bei den Füßen habe ich, anders als bei dem Pinterest-Modell, Aussparungen vorgesehen, denn ich möchte, dass mein Elch frei stehen kann (findet ihr in der Vorlage).
Nun kommt wortwörtlich der Feinschliff, der nochmal so lange dauert wie das Sägen. Wer einen elektrischen Schleifer hat, ist hier im Vorteil. Mit Schleifpapier habe ich alle Konturen sorgfältig abgeschliffen, auch den Grat habe ich etwas abgerundet, sodass man gefahrlos mit der Hand drüberstreichen kann. Achtet auch darauf, dass die Keile sich in die Füße stecken lassen, aber trotzdem nicht wackeln!

Im Anschluss habe ich das Holz mit zwei Lagen weißer Holzfarbe bemalt. Wer den natürlichen Holz-Look bevorzugt, lässt das weg. Jetzt müssen nur noch die Keile in die Beine gesteckt werden (mir hat da ein Hammer sehr geholfen).
Ich habe noch ein paar Nägel in die Rückseite gehämmert, um Päckchen an dem Elch befestigen zu können, sodass er unser Adventskalender wurde. Leider waren es sehr viele Päckchen, sodass vom Elch leider nicht mehr viel zu sehen war. Ich empfehle daher, nur für eine Person Päckchen daran zu befestigen, möglichst am Rücken, so werden wir das dieses Jahr auch machen.

Ich kann es kaum erwarten, den Elch wieder in unserer Wohnung aufzustellen. Es war zwar sehr aufwändig, aber dafür wird er uns jeden Advent begleiten.

Zeitaufwand: ca. 10 Stunden . Kosten: ca. 25,00 (inkl. Holzfarbe) . Kraftaufwand: Mittel bis viel, je nach Werkzeug und Holz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen