Donnerstag, 27. April 2017

[Film-Favoriten] Die Reifeprüfung / The Graduate


Jahr: 1967
Land: USA
Regie: Mike Nichols (Wer hat Angst vor Virginia Woolf?)
Schauspieler: Dustin Hoffman (Rain Man), Anne Bancroft
Musik: Simon & Garfunkel (The Sound of Silence, Mrs. Robinson)
Preise: Oscar (beste Regie), British Film Academy Award (Beste Regie, Bester Film, Bester Schnitt, Bester Newcomer, Bestes Drehbuch), Golden Globes (Bester Film, Beste Regie, Beste Hauptdarstellerin, Beste Nachwuchsdarsteller)

Worum geht es?

Benjamin Braddock kehrt nach seinem sehr erfolgreichen College-Studium vorläufig zu seinen Eltern zurück, unschlüssig darüber, was er mit seiner Zukunft anfangen möchte. Seine Eltern verstehen ihn nicht, lediglich Mrs. Robinson, die sehr viel ältere Frau eines Geschäftspartners seines Vaters, macht ihm sexuelle Avancen. Die beiden beginnen eine Affäre.
Auf Drängen seiner unwissenden, besorgten Eltern hin datet er Mrs. Robinsons Tochter Elaine und verliebt sich schließlich in sie, was Mrs. Robinson natürlich gar nicht passt und sie droht Ben damit, Elaine von der Affäre zu erzählen.

Welche Bedeutung hat der Film für mich?

Wie sehr viele von euch habe auch ich den Film im Englisch-Unterricht das erste Mal gesehen. Es war das elfte Schuljahr, wir waren eine neu zusammengewürfelte Klasse, hatten neue Lehrer und der Oberstufen-Unterricht machte wegen der Aufforderung zum selbstständigen Denken anstelle des Auswendiglernens der Mittelstufe zum ersten Mal richtig Spaß. Wir fühlten uns fast erwachsen, auf jeden Fall sehr reif, und frönten schon fast einem klischeehaften Studentenleben, bestehend aus viel Müßiggang und ein paar Diskussionen.
Das Buch und vor allem der Film trafen bei uns einen Nerv, denn wie Ben beschäftigten wir uns auch mit unserer Zukunft, der Frage, was wir mit uns anfangen sollen. Dazu passen die melancholischen ruhigen Kameraeinstellungen und der Soundtrack von Simon & Garfunkel perfekt. Immer, wenn ich die ersten Szenen des Films sehe, unterlegt mit The Sound of Silence, werde ich zurückversetzt in diese Zeit.
Der Film war Dustin Hoffmanns Durchbruch und brachte zum ersten Mal das Tabu junger Mann - ältere Frau auf die Leinwand - in den Sechzigern und auch heute noch provokant. Nicht ohne Grund ist der Film ein Klassiker geworden. Daher hängen heute noch in zahlreichen WGs The-Graduate-Plakate und es finden sich in heutigen Werken immer wieder Anspielungen (Zum Beispiel bei American Pie, als Finch auf Stifflers Mutter trifft, das Lied Mrs. Robinson angespielt wird und sie ihn fragt: "Mr. Finch, are you trying to seduce me?", was im Original Ben zu Mrs. Robinson sagt).


Was passt dazu?

Wegen des guten, warmen Wetters in Kalifornien rate ich euch, den Film bei sommerlichen Wetter zu schauen. So kommt ihr gut in diese drückende, heiße Stimmung. Dazu könnt ihr stilecht wie Ben und Mrs. Robinson Bourbon auf Eis trinken.

Trailer

Achtung! Der Trailer spoilert ziemlich viel.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen